Atlassklave des Michelangelo und Der Weg des Sisyphos Bergauf

Als Thomas Körner Anfang der 60-er Jahre sein Medizin-Studium aufnahm, lebte er in Berlin-Mitte. An diesem Schreibtisch saß er und schrieb.

Beispielsweise hat er Michelangelos Sklaven intensiv studiert und beschrieben.

Der Atlassklave , der für Körner im Mythos des Sisyphos den Weg bergauf verkörpert, taucht im Fragment von der Arbeit wieder auf:

Bergauf (Schaltbild 5) – führt zur Atlas-Euforie.

Tipp 1: Berühren Sie im Fragment von der Arbeit den rechten Rand der Website, dann klappt eine weitere „Ebene“ auf, gelb hinterlegt, die Körner dazu nutzt, weitere Zusammenhänge herzustellen. Ich bin gespannt, ob Sie den Altassklaven finden!

Tipp 2: Wer sich danach im Fragment von der Arbeit auf den Weg „Bergab“ begibt, begegnet dann dem jugendlichen Sklaven in Körners Betrachtungen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.