Strukturen

Thomas Körner nennt in seinen Fragmenten auch literarische Verfahren oder Ideen zu literarischen Formen anderer Schriftsteller, die ihm als Vorbild gedient haben mögen:

Zu Strukturen zählt er u.a. Baudelaires Versbau, Trakls Bild-Wörter-Ensemble oder Arno Schmidts Berechnungen.

Strukturen bei anderen Schriftstellern

Alle diese Hinweise kann der interessierte Leser aufgreifen, entsprechende Textstellen in Körners System suchen und „ensemblieren“.

Robert Musils literarische Verfahren hat Thomas Körner aufgegriffen und versucht, darauf aufbauend neue literarische Verfahren zu entwerfen, z.B. den formularen Essay. Auf Robert Musils Vivisezieren kommt Körner immer dann, wenn er von Ensemblieren spricht:

Ensembliertechnik ist Vivisektion rückwärts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.